Online-Marketing Agentur E-Werkstatt
Liechtensteinstraße 63/8a
1090 Wien
T: +43 1 968 12 28
M: +43 670 6060 215
E-Mail: buero@ewerkstatt.com

Online-Marketing News 2022-02

Im Fokus der aktuellen Online-Marketing News: Google Analytics, die Nutzung von Google Schriftarten DSGVO-konform, alternative Web-Analyse Tools und WordPress 5.9.

Google und kein Ende. Auch die französische Datenschutzbehörde CNIL hatte nun einem Website-Betreiber nahegelegt, auf Google Analytics zu verzichten. Und die Nutzung der Google Fonts (Schriftarten) steht ebenfalls wieder im Zentrum von Diskussionen.

Ende Jänner ist WordPress 5.9 erschienen, und bietet – wenn man sich darauf einlassen will – eine ganz neue Art des Arbeitens an Design und Layout an.

Die aktuelle Ausgabe der Online-Marketing News verschafft einen Überblick und offeriert Links zu Details.

Inhaltsverzeichnis

Google Analytics

CNIL und GA

Die Datenschutzbehörden in Europa schießen sich in diesen Tagen auf das Web-Analyse-Tool Google Analytics ein. Hauptgrund: »Die Daten werden in die USA übermittelt und ein (nach EU-Recht illegaler) Zugriff von US-Geheimdiensten auf diese Daten kann nicht ausgeschlossen werden.«

Stimmt, so funktioniert das Werkzeug derzeit. Warum lege ich aber weiterhin Wert auf die Nutzung von Google Analytics (insbesonders in Version 4)? Weil ohne genauere Kenntnis der Website-Nutzung ein ökonomisch vernünftiger Aufwand zur Bewerbung und zur Anhebung von Sichtbarkeit, sowie die Optimierung des Webauftritts nicht ausreichend möglich ist. In Folge geraten europäische Unternehmen gegenüber Unternehmen aus dem EU-Ausland in Rückstand, der existenzbedrohend sein kann. Die Kenntnis über aggregierte Besuchszahlen alleine ist bei weitem nicht ausreichend.

Gleichzeitig liegt mir aber auch Datenschutz am Herzen.

Ich habe daher meinen Beitrag der letzten Online-Marketing News, 2022-01, überarbeitet. Jetzt lesen Sie dort genauer als zuvor, wie Sie (hoffentlich!) eine DSGVO-konforme Nutzung von Google Analytics zusammenbringen. Oder sehr nahe hinkommmen. Aber ganz ehrlich – was weiß man schon.

Webanalyse Alternativen

Die Nutzung von Google Analytics ist Ihnen dennoch zu heiß? Sie möchten auch nicht Ihre Website-Besucher/innen mit Fragen nach Cookie-Zustimmungen stören? Dann könnten diese Webanalyse-Tools etwas für Sie ein. Beachten Sie bitte, dass die damit erzielbaren Erkenntnisse einem Vergleich mit Google Analytics 4 bei weitem nicht (Shitstorm in 3 – 2 – 1?) standhalten können.

Google Fonts

Die ungebremste Nutzung der Google Schriftarten in Websites war bisher noch nie konform mit der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Der Preis für gefälligeres Design ist hoch: beim Besuch von Websites mit Google Fonts werden gleichzeitig persönliche Informationen (die eigene IP-Adresse) an Google übermittelt.

Eine Website mit Google Schriftarten müsste also erst einmal die Zustimmung zur Nutzung einholen. Solange das nicht passiert ist, kann nur eine der (langweiligen) Systemschriften genutzt werden.

Doch es geht auch anders. Man kann die Google Schriftarten auch vom eigenen Webserver ausliefern lassen (»Self-Hosted«), dann ergeht keine Anfrage an einen Google Server. Das schafft man entweder mit entsprechenden Einstellungen des Themes (Blocksy Pro, Avada und andere Themes können das), oder mit diesem genialen Plugin:

OMGF

Das Team von Complianz hat dazu eine englischsprachige Anleitung verfasst, falls nötig.

Bei unseren Kunden mit Wartungsvertrag sowie bei neuen Projekten stellen wir sukzessive auf das Self-Hosting der Google Fonts um. An den Websites wird man keine äußerliche Veränderung bemerken.

WordPress 5.9

Ende Jänner hat in der WordPress Welt ein neues Zeitalter begonnen. Mit der Aktualisierung auf die Version 5.9 wird ein sogenanntes Block-Theme, Twenty Twenty-Two, mitgeliefert. Damit kann man nun Full Site-Editing machen, und das bedeutet: auch Bereiche rund um die Inhalte (Kopf- Fußbereich, 404-Fehler-Seiten, Beitragslisten, etc.) mit dem Block-Editor (Gutenberg) gestalten.

Für WordPress Anfänger kann das endlich eine Möglichkeit sein, so einfach wie bei den »Baukasten«-Systemen (wix, SquareSpace) zu schönen Websites zu kommen, die flexibel gestaltet werden können. Auf Menschen mit WordPress-Praxis wartet dagegen ziemlicher Umgewöhnungsaufwand. Ich habe mir die neue WordPress Version und die Gestaltungsmöglichkeiten näher angesehen.

Workshop am WordCamp Vienna 2022

Beim WordCamp Vienna 2022 halte ich dazu übrigens den Workshop WordPress für Einsteiger ab.

Hier kommen Sie zu Ihrem Ticket.

  • Sonntag, 24. April 2022, 11:00 – 12:30 Uhr
  • Talent Garden Austria, Liechtensteinstraße 111-115, 1090 Wien.

Tooltipps

Müssen Grafiken immer einen Sinn haben? Wollen Sie einfach mal nur interessante Muster ohne großen Aufwand erzeugen können? Unsere eigene Website nutzt die sogenannten Blob-Grafiken an unterschiedlichsten Stellen, Sie werden das schon bemerkt haben.

Gemacht haben wir diese SVG-Grafiken im Web mit der blobmaker.app. Und diese App ist Teil einer Sammlung an ähnlichen Tools, die Sie kostenlos nutzen können.

Was halten Sie etwa von »Stacked Steps« als Hintergrund für einen Abschnitt in Ihrer Website?

Stacked Steps

Stacked Steps

Besuchen Sie

Aber stellen Sie sich einen Wecker, um von dort rechtzeitig wieder loszukommen. Und hinterlassen Sie uns doch bitte ein haiku als Kommentar.

Diese Website mein,

Unerfüllt ihr Hintergrund.

War da nicht ein Blob?

In diesem Zusammenhang wieder ein Hinweis: suchen Sie nicht einfach bei der Google Bilder-Suche nach Bildern und übernehmen diese in Ihre Publikationen. Das kann teuer werden; Stichwort Abmahnung.

2022: Praxiskurse am Samstag

WordPress an einem Tag lernen, und dennoch keinen Arbeitstag verlieren? Heuer gibt es Online-Ausgaben unseres beliebten Praxiskurses auch an zwei Samstagen, 9. April und 3. Dezember. Vielleicht ist ein Termin für Sie passend? Oder einer der anderen Termine?

Standardbild
Heinz Duschanek

Heinz Duschanek hat 2003 die Online-Marketing Agentur E-Werkstatt gegründet. Da er vorher auch beim Radio gearbeitet hatte (Radio CD International, Ö1, Ö3), freut er sich jetzt ganz besonders über die Richtung, die das Online-Marketing nimmt. Denn das liefert einen Vorwand dafür, viele elektrischen Geräte und Gadgets rund um Audio und Video anzuschaffen.

Daneben interessiert sich Heinz auch für Tango Argentino (seit 2009), Lindy Hop, Wing-Tsun, Boxen, (Jazz-/Blues-)Gitarre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.