Online-Marketing News 2021-09

Führen Sie eine Website für Ihr Unternehmen? Nutzen Sie die Google Search Console zur Kontrolle der Website? Sehen Sie regelmäßig hinein? Schon wieder "Ja"? Herzliche Gratulation, Sie sind hiermit vom weiteren Lesen befreit. Gönnen Sie sich ein paar Minuten Auszeit.

Für alle anderen: das Leben wird einfacher. Auch wenn sonst rundherum alles immer komplexer wird.

Inhaltsverzeichnis

Search Console Insights

Wenn Ihnen die Datenfülle von Google Analytics zu viel ist, Sie aber dennoch erfahren möchten, wie es um Ihrer Website steht, dann sollten Sie sich die Search Console Insights unbedingt ansehen.

Wie erreichen Sie die Search Console Insights?

Search Console Insights ist ein Teil der Google Search Console, jeder mit einer bestätigten Google Search Console-Property kann das Tool nutzen. Folgen Sie diesem Link, der Sie direkt zum Tool führt.

Was benötigen Sie, um Search Console Insights nutzen zu können?

  • Sie sind bei der Google Search Console angemeldet, und haben Ihre Website-Inhaberschaft bestätigt.
  • Nötig ist es nicht, aber fein wäre es schon, weil Sie dadurch mehr von den Insights profitieren können: In Ihrer Website ist das Google Analytics Tracking (UA) aktiv, selbst wenn Sie die Google Analytics Berichte so gut wie nie ansehen. Sie können jetzt ruhig zustimmend nicken, niemand sieht das und wir sagen es nicht weiter.

Was zeigen Ihnen die Search Console Insights?

Klar, wenn Sie wissen wollen, wieviele interessierte Website-Besucher aus Oberösterreich am Smartphone die Website besucht haben, die bereits von einigen Tagen hier waren und jetzt nach dem Besuch einer Produktübersichtsseite ein eingebettetes Video bis Ende angesehen haben, dann kommen Sie an Google Analytics nicht vorbei.

Aber oft sind die Antworten auf einfache Fragen völlig ausreichend. Wie beispielsweise:

  1. Was sind die leistungsstärksten Inhalte?
  2. Wie leistungsstark sind neue Inhalte?
  3. Wie entdecken Nutzer meine Inhalte im Web?
  4. Welche Nutzer suchen bei Google, bevor sie meine Inhalte aufrufen?
  5. Welcher Artikel holt Nutzer erfolgreich auf meine Website?

Die Antworten sehen bei den Search Console Insights dann so ähnlich aus wie (klicken Sie sich durch die Galerie):

Es geht also um:

  • Überblick 
    • Seitenaufrufe und durchschnittlichen Dauer der Seitenaufrufe.
  • Neue und beliebte Inhalte
    • Eine Übersicht basierend auf den Seitenaufrufen und der durchschnittliche Zeit auf der Seite.
  • Akquisition
    • Was sind deine häufigsten Zugriffsquellen.
  • Google Suche
    • So ranken wichtige Seiten bei der Google Suche, und die Zahl der Klicks in der Google Suchergebnissseite.

Fazit

Wer einfach nur rasch wissen möchte, wie sich die eigene Website so macht, für den könnten die Search Console Insights ein hilfreiches Tools sein. Die wichtigen Messwerte werden schmerzlos zur Kenntnis gebracht, eine Überforderung droht nicht.

Für alle, die aber Marketing-Entscheidungen auf Basis von Daten treffen müssen, sind die Search Console Insights eher nur ein „Nice to Have“. Ein Weg an Google Analytics, speziell in der Version 4, führt nicht vorbei, genausowenig wie ein Blick auf die Darstellung der Website-Leistung in der eigentlichen Google Seach Console.

Und sonst noch?

Standardbild
Heinz Duschanek
Heinz Duschanek hat 2003 die Online-Marketing Agentur E-Werkstatt gegründet. Da er vorher auch beim Radio gearbeitet hatte (Radio CD International, Ö1, Ö3), freut er sich jetzt ganz besonders über die Richtung, die das Online-Marketing nimmt. Denn das liefert einen Vorwand dafür, viele elektrischen Geräte und Gadgets rund um Audio und Video anzuschaffen. Daneben interessiert sich Heinz auch für Tango Argentino (seit 2009), Lindy Hop, Wing-Tsun, Boxen, (Jazz-/Blues-)Gitarre.

Schreibe einen Kommentar